Nähanleitung: Kräuselrock

von | Mai 9, 2020 | 4 Kommentare

Juhuuu – es ist mal wieder so weit! Seit einer gefühlten Ewigkeiten gibt´s endlich wieder eine tolle Nähanleitung. Für den Kräusel Rock brauchst du keinen Schnitt – er ist ganz einfach ohne Muster zu Nähen. Und wie das geht, zeige ich dir jetzt 🙂 Los geht´s – lass uns zusammen einen Rock nähen <3

Warum wird kein Schnittmuster benötigt und was muss beachtet werden?

Der Rock kommt ohne Schnittmuster aus, da er aus einem Rechteck besteht, welches auf deine passende Taillenweite gekräuselt wird.

Deine Taillenweite findest du entweder durch Messen an der schmalsten Stelle deiner Taille heraus und /oder du kräuselst den Rock beim Nähprozess und probierst ihn zur Zwischenanprobe während des Nähens an. Ich würde dir beides empfehlen – durch das Messen deiner Taillenweite kannst du den Rock schon vor der ersten Anprobe auf die etwaige richtige Weite bringen und durch die Anprobe dann auf die endgültig für dich perfekte Weite nochmal nachjustieren.

Außerdem solltest du ungefähr deine Hüftweite kennen. Für Hüftweiten unter 110 cm kannst du den Rock problemlos mit dieser Anleitung nachnähen – WICHTIG dabei ist aber, dass dein Stoff mindestens 140 cm breit liegt. Falls du an der Hüfte breiter als 110 cm bist, ist diese Anleitung nicht empfehlenswert, da der Rock dir später an der Hüfte spannt. In diesem Fall kannst du folgende Alternativen wählen:

  • suche einen Stoff aus, der breiter als 140 cm liegt – mittlerweile gibt es auch Stoffe, die 150 cm oder sogar 160 cm breit sind
  • mache die Knopfblenden etwas schmaler – in dieser Anleitung sind sie jeweils 5 cm. Hier würde ich dir empfehlen auf ca. 3 oder 4 cm zu gehen

Falls du generell Hilfe brauchst oder nicht klar kommst mit der Anleitung lass es mich gerne wissen und schreib mich einfach an 🙂

Welche Stoffe eignen sich besonders gut:
  • es eignet sich alle Webware, mit einem weichen Fall wie z.B.:
    • Leinen
    • Viskose
    • dünne Baumwolle
    • Tencel
Welches Material benötigst du:
  • bei einer Körpergröße von ca. 165 benötigst du für eine knieumspielende Rocklänge ca. 1 m Stoff mit mindestens 140 cm Breite (falls du einen längeren Rock oder einen Maxirock nähen möchtest brauchst du dementsprechend mehr Stoff)
  • 7 Knöpfe
  • Vlieseline
1. Zuschnitt:

Schneide dir eine Stoffbahn von 65 cm Länge zu (Stoffbreite beträgt 140 cm).

2. Webkanten versäubern

Versäubere die Webkanten rechts und links mit der Overlock.

3. Vlieseline einbügeln und Knopfblende formen

Bügle rechts und links entlang der versäuberten Webkante auf die linke Stoffseite einen Vlieselinestreifen zur Verstärkung der Knopfblende ein. Die Größe des Vlies sollte ca. 5 x 65 cm betragen.

Klappe jetzt jeweils 5 cm für die Knopfblende ein. Das Vlies liegt jetzt in der Knopfblende.

5. Kräuseln

ANLEITUNG ZUM KRÄUSELN:

– sehr große Stichlänge (4 – 5)

– Nahtanfang und Ende NICHT vernähen

– Zwei Nähte in gleichem Abstand

– Gleichmäßig am Unterfaden ziehen

Als nächstes wird die obere Kante gekräuselt. Damit du deinen Start und Endpunkt für die Kräuselnaht weißt, stecke dir auf beiden Seiten direkt hinter deiner umgeklappten Knopfblende jeweils eine Nadel als Markierung.

Zum Kräuseln nähst du zweimal im gleichen Abstand zur oberen Kante entlang. Ich orientiere mich immer am Nähfüßchen – die erste Naht nähe ich Füßchenbreit zur Kante, die zweite Naht nähe ich Füßchenbreit zur ersten Naht. Stelle zum Kräuseln einen großen Stich (4-5) ein und vernähe den Anfang und das Ende nicht.

Nun ziehst du vorsichtig an den beiden Unterfäden. Achte darauf, beide Fäden gleichmäßig zu ziehen.

Damit es einfacher ist zu Kräuseln, kannst du von beiden Seiten gleichmäßig am Unterfaden ziehen.

9. Die richtige Weite bestimmen

Als nächstes musst du die richtige Weite bestimmen, wie der Rock bei dir am besten passt. Dazu kannst du das Maßband einfach mal um deine Taille legen, um einen Anhaltspunkt zu haben, wie weit du den Rock ungefähr kräuseln musst. Wenn du den Rock etwa auf diese Weite gekräuselt hast stecke dir rechts und links beim Ende der Kräuselnaht jeweils eine Nadel rein und wickle die beiden Unterfäden um die Nadel herum. Jetzt kann sich die Weite der Kräuselnaht nicht mehr verändern und du kannst den Rock anprobieren. Achte bei der Anprobe dabei darauf, dass die Knopfblenden vorne komplett aufeinander liegen.
Falls der Rock noch zu weit ist, entferne die Nadeln wieder und kräusel den Rock noch ein wenig mehr. Falls der Rock zu eng ist, ziehe die Kräuselung wieder auseinander.

Wenn du die richtige Weite erreicht hast, verknote die Unterfäden auf beiden Seiten.

11. Weite messen

Lege nun den Rock flach auf den Tisch – achte darauf, dass die Knopfblende eingeklappt ist. Messe nun die Bundweite am Rock.

12. Bund zuschneiden

Damit der Bund sich nicht dehnt, schneide ich ihn meistens quer zum Fadenlauf. Schneide zwei Stücke mit der Breite von 10 cm und der Länge 1/2 Bundweite + 2-3 cm Nahtzugabe.

13. Bund vorbereiten

Lege nun die zuvor zugeschnittenen Bundhälften rechts auf rechts aufeinander und zeichne wie auf dem Foto gezeigt in der hinteren Mitte eine Linie. Auf dieser Linie steppst du gleich den Bund zusammen. Damit der Bund in der Taille später schön anliegt, steppt man die Bundmitte ca. 0,5 cm tiefer (siehe Bild).

Bügle nach dem Absteppen die Naht auseinander.

Schneide einen Streifen Vlieseline mit den Maßen deiner genauen Bundweite x 4 cm und bügel ihn in eine Bundhälfte, mittig (wie auf dem Bild zu sehen) in den Bund ein.

Damit sich der Bund später besser deiner Taille anpasst, kannst du den Bund noch in Form bügeln. Dazu klappst du den Bund zusammen und dehnst ihn an der offenen Bundkante etwas.

14. Bund annähen

Klappe den Bund wieder auseinander und stecke ihn rechts auf rechts an den Rock. Markiere dir am besten mit einer Nadel die hintere Rockmitte und lege dort die Naht vom Bund an. Steppe den Bund direkt an der Vlieskante entlang an.

Jetzt wird auf der rechten Seite des Rocks unterhalb des angenähten Bundes deine Kräuselnaht sichtbar sein. Diese kannst du jetzt entfernen.

15. Bund verstürzen und fertigstellen

Bügle die Naht in den Bund hinein.

Klappe jetzt den Bund um, damit die linke Stoffseite vom Bund außen liegt.

Klappe jetzt auf der vom Vlieseline gegenüberliegenden Bundseite die Nahtzugabe nach oben. Steppe nun auf der Vlieselineseite direkt von der Bundkante nach oben.

Schneide die Nahtzugabe vorne und an der Ecke zurück.

Und stülpe die Ecke um. Drücke die Spitze der Ecke schön raus.

Lege den Rock nun mit der linken Stoffseite nach oben auf den Tisch und klappe die Nahtzugabe vom Bund nach innen. Achte darauf, dass der Bruch die genähte Naht knapp verdeckt.

Steppe nun auf der rechten Rockseite schön im Nahtschatten entlang.

16. Knopflöcher nähen und Knöpfe anbringen

Jetzt zeichnest du dir die Position der Knopflöcher auf der rechten Seite deiner Knopfblende an. Alle Knopflöcher liegen ca. 1,5 cm von der vorderen Kante entfernt. Positioniere das erste Knopfloch mittig im Bund und das zweite Knopfloch ca. 2 cm unterhalb der Bundnaht. Verteile nun die restlichen Knopflöcher auf die Rocklänge. Ich habe dabei einen Abstand von ca. 9 cm gewählt.
Bevor du loslegst mache unbedingt ein Probeknopfloch auf einem Stoffrest.

Trenne nun die Knopflöcher vorsichtig mit einer spitzen Schere oder dem Nahttrenner auf.

Nähe als nächstes die Knöpfe an. Die Position der Knöpfe ergibt sich aus den zuvor gesetzten Knopflöchern.

17. Saum fertig stellen

Als letztes stellst du den Saum fertig. Wenn du einen Rockabrunder zur Hand hast, markiere dir damit die gewünschte Saumlänge. Versäubere die Saumnaht mit der Overlock und klappe den Saum ca. 3 cm um. Steppe ihn anschließend fest.

Juhuuu – du hast es geschafft. Dein Kräusel Rock ist fertig.

Ich hoffe, dir hat meine Nähanleitung gefallen. Schreib mir doch gerne in die Kommentare – auch wenn du Fragen, Anregungen oder Kritik hast.

Ich würde mich freuen, wenn du deinen Rock mit #kräuselrock und #schnittelement teilst.

Viel Spaß bei Nähen!

Deine

Hi, ich bin Madeleine

der kreative Kopf hinter schnittelement. Ich komme aus dem schönen Südschwarzwald und wohne aktuell in meiner Wahlheimat Freiburg. Auf diesem Blog dreht sich alles um das Thema Nähen und DIY. Ich freue mich so sehr, dass du den weg hier her gefunden hast und mich auf meiner kreativen Reise begleitest.

Deine  Madeleine




Diese Beiträge könnten dir auch gefallen:

4 Kommentare

  1. Tina H.

    Hallo Madeleine,
    eine Weile schon liegt hier ein gestreifter Leinenrest von Merchant & Mills, für den sich einfach kein passendes Projekt finden wollte. Denn er ist gerade mal 65cm lang. Da ich aber deutlich kleiner bin und der Rock über dem Knie aufhören soll, wage ich mich mal ran wird schon passen.
    Danke für die unkomplizierte Anleitung!
    Ich bin gerade richtig froh darüber, denn solch ein Basic Rock mit einfachen anpassbaren Schnitteilen macht sofort Lust, spontan loszulegen.
    Alles Liebe, Tina

    Antworten
  2. Constanze

    Hallo liebe Madeleine,
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Werde mir am Wochenende den ersten Kräuselrock nähen.
    Liebe Grüße Conni

    Antworten
  3. Simone

    Tolle Anleitung für den Kräuselrock – das wird ein Frühlingsprojekt!!

    Antworten
    • Madeleine

      Danke dir☺️ Ein Frühlingsprojekt klingt toll. Viel Spaß beim Nähen!

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

FOLGE MIR AUF INSTAGRAM

@schnittelement.de